W. Humberg GmbH & Co. KG

W. Humberg ist Ihr Experte

für Spezial-Brennrohre und Zubehör


+49 (0) 2335 / 6 66 78

Kontakt aufnehmen

Spezial-Brennrohre zum thermischen Trennen von Werkstoffen


Das Verfahren für Brennrohre ist nach DIN 32510 und im Merkblatt des DVS 2101 festgelegt.

Bei der Erstellung der Richtlinien 1979, sowie bei der Überarbeitung 2008, wirkten Dieter und Stephan Holzmayer als Mitglieder des Normenausschuss prominent mit.

Das Prinzip des Verfahrens besteht darin, dass die mit exotherm reagierendem Material gefüllten Brennrohre, unter Zuführung von Sauerstoff (6-12 bar), nach dem Zünden mit einem Schweißbrenner im Sauerstoffstrom ähnlich einer Hohlelektrode verbrennen und hierbei eine Temperatur von circa 2.200°C entwickeln.

Wesentliche Vorteile beim Einsatz der Spezial-Brennrohre bestehen darin, dass neben der Brennbarkeit der Werkstoffe schnelle Schnittgeschwindigkeiten erzielt werden und je nach Handhabung Stärken von bis zu zwei Metern getrennt werden können.

Das Gleiche gilt für Einzelbohrungen. Alle Brennrohre sind flexibel und dadurch auch an schwer zugänglichen Örtlichkeiten einsetzbar. Unabhängige Untersuchungen belegen, dass beim Einsatz der Spezial-Brennrohre von diesen selbst keine gesundheitsschädlichen Emissionen in Form von Stickoxiden oder Ähnlichem freigesetzt werden.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder über unser Kontaktformular zur Verfügung!